Fachnachrichten Steuerberater Simon & Partner Landsberg

Fachnachrichten

Nachträgliche Geltendmachung von haushaltsnahen Dienstleistungen

Ein Steuerpflichtiger kann auch nach Ablauf der Einspruchsfrist Aufwendungen für haushaltsnahe Dienstleistungen für eine von ihm angemietete Wohnung gemäß § 35a EStG geltend machen, wenn er von diesen Aufwendungen aufgrund der Betriebskostenabrechnung ...

Weiterlesen …

Nachzahlungszinsen verfassungsgemäß?

Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase hält das Finanzgericht Münster zumindest für den Zeitraum bis Ende 2015 den Zinssatz für Steuernachzahlungen und -erstattungen in Höhe von 6 % Prozent noch für verfassunsgemäß (Az. 10 K 2472/16 E). Im ...

Weiterlesen …

Straßenausbaubeiträge als Handwerkerleistung abziehbar?

Der Bund der Steuerzahler lässt derzeit mit einer neuen Musterklage prüfen, ob Hauseigentümer die Erschließungsbeiträge für den Straßenausbau von der Steuer absetzen dürfen. Umstritten ist, ob die Erschließungsbeiträge, die Anwohner für ...

Weiterlesen …

Dienstwagennutzung im Urlaub

Nutzen Arbeitnehmer oder Unternehmer einen betrieblichen PKW auch für Privatfahrten, kann diese private Nutzung pauschal mithilfe der 1%-Methode versteuert werden. Bei der Mitnahme eines Dienstwagens in den Urlaub sind dabei einige Besonderheiten ...

Weiterlesen …

Neues zum Arbeitszimmer

Der Bundesfinanzhof hat mal wieder eine Entscheidung zum Thema häusliches Arbeitszimmer gefällt. Im Urteil vom 8. März 2017 (Az. IX R 52/14) ging es um die Frage, ob das Arbeitszimmer für die Tätigkeit des Steuerpflichtigen auch erforderlich ...

Weiterlesen …

Grenze für Kleinbetragsrechnung wird angehoben

Der Bundesrat hat am 12. Mai 2017 das sogenannte Zweite Bürokratieentlastungsgesetz verabschiedet. Neben weiteren Änderungen wurde dadurch auch die Grenze für Kleinbetragsrechnungen (§ 33 UStDV) von 150 € auf 250 € angehoben. Die Änderung ...

Weiterlesen …

Grenze für Geringwertige Wirtschaftsgüter wird angehoben

Bereits im März hat sich die Große Koalition darauf geeinigt, die Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) von bisher 410 Euro auf zukünftig 800 Euro anzuheben. Die neue Grenze soll für ab dem 1.1.2018 angeschaffte Wirtschaftsgüter ...

Weiterlesen …

Nutzung eines Arbeitszimmers durch mehrere Personen

Der Bundesfinanzhof als höchstes deutsches Finanzgericht hat in zwei aktuellen Urteilen seine Rechtsprechung zum Abzug der Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer geändert (Urteile vom 15.12.2016, Az. VI R 53/12, VI R 86/13). Wird ein Arbeitszimmer ...

Weiterlesen …